Buchtipps

Gill Langley: Vegane Ernährung
Grundlagen-Wissen zu den medizinschen Aspekten der veganen Ernährung. Ein Klassiker der Vegan-Literatur.
Hier bestellen.


Kath Clemens: Vegan
Über Ethik in der Ernährung & die Notwendigkeit eines Wandels.« lautet der Untertitel dieses überzeugenden Plädoyers für eine vegane, also rein vegetarische Lebensweise. Hier bestellen.

 

alt

 Vegan International

Vegan für Weltenbummler

Neue Geschmackserlebnisse, überraschende Kombinationen, Aromen und Düfte, die begeistern: dieses Buch öffnet die Küchen der ganzen Welt! Koffer packen, Ticket bereithalten und los geht´s auf unsere vegane Weltreise. Gestartet wird im Mittelmeerraum, weiter geht´s über den vorderen Orient und Asien bis nach Indien, dazwischen ein Abstecher nach Afrika und zum Schluss geht`s Richtung USA, Südamerika und in die Karibik. Die wichtigsten Reiseutensilien: Lust auf kulinarische Entdeckungen, Experimentierfreude - und viel Appetit. Mit diesen Rezepten bekommt man sofort Lust, die Töpfe aus dem Schrank zu holen und los zu kochen. 

Gabriele Lendle stellte im Jahr 2000 aufgrund ihrer rheumatischen Erkrankung ihre Ernährung erst auf vegetarisch und in 2010 konsequent auf vegan um - mit verblüffenden gesundheitlichen Erfolgen! In diesem Buch bringt sie nun ihre Reiselust ins Spiel und macht sich auf zu einer kulinarischen Weltreise.  Hier portofrei bestellen.

 

alt

 Ab jetzt vegan! 

Fleischfreies Grillgut, Risotto ohne Butter, Kuchen ohne Ei? Aber klar doch! In der veganen Küche ist alles möglich, der Abwechslung sind keine Grenzen gesetzt. Gutbürgerliche Rezeptklassiker, asiatische und mediterrane Küche oder Experimente mit makrobiotischen Zutaten: Hier gibt es für jeden Anlass und Geschmack das passende Rezept - garantiert ohne tierische Produkte.

 über 140 Rezepte: Egal, ob man Lust hat auf einen veganen Schnupperkurs, direkt voll einsteigen möchte oder bereits   überzeugter Veganer ist - hier wird jeder fündig.

    Tipps für den veganen Alltag: So meistert man auch das Grillfest unter Fleischliebhabern und Reisen ins vegane Niemandsland.    Der Gesundheit zuliebe: Vegan ist gut für Tier und Klima - v. a. aber fördert man seine Gesundheit. Studien haben es längst belegt: Veganer sind gesünder und fitter als eingefleischte Liebhaber von Steaks und Milchprodukten. Sie bekommen seltener Zivilisationskrankheiten wie Krebs, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen und können bereits bestehende Krankheiten deutlich verbessern oder sogar heilen.  Hier portofrei bestellen.

 

alt

  McVeg

Vegan leicht gemacht: Das neue Buch von Gabriele Lendle zeigt, wie gesunde, vegane Küche ganz schnell und einfach funktioniert - ohne großen Zeitaufwand und mit nur weniger Zutaten. Das simple Prinzip lautet 3+3+3: Man nehme drei frische Zutaten, drei Gewürze und drei Zutaten aus der veganen Vorratskammer. Heraus kommt Fast-Food der gesunden Art: 80 Turbo-Rezepte ohne tierische Produkte in nur 25 Minuten. Couscous mit Zucchini und Seitan, Kohlrabi Schnitzel und glasierte Pastinaken-Stäbchen - das schmeckt dem "Vegan-Neuling" und dem eingefleischten Veganer.  Hier portofrei bestellen.

 

alt

Kaffeklatsch vegan

Linzer-Torte, Rüblikuchen, Cupcakes und Teegebäck - willkommen an der veganen Kaffeetafel! Hier gibt es Klassiker, die wir schon seit Kindertagen lieben, ebenso wie sündige Modetorten, Cremiges und Fruchtiges. Das Besondere: alle 75 Rezepte funktionieren ohne teure Spezialprodukte! Denn vegan backen klappt auch ohne Sojamehl oder Ei-Ersatz aus Tapioka - mit altbekannten Produkten, die man garantiert in jedem Supermarkt bekommt oder ohnehin schon zu Hause hat: Banane ersetzt Ei, Puddingpulver die Gelatine. Einfach, simpel, lecker!

Isabell Keller ist staatliche geprüfte Diätassistentin und Ernährungsberaterin. Sie arbeitet in der Ernährungsberatung an der Rhein-Haardt-Klinik in Bad Dürkheim. Nebenbei entwickelt sie mit großer Begeisterung Rezepte und gibt Backkurse zum Thema "Backen ohne Milch & Ei" an Volkshochschulen.  Hier portofrei bestellen.

 

alt Vegane Pralinen und Konfekt

Köstliche Pralinen mit gutem Gewissen genießen? Hier wird man fündig: Im Buch »Vegane Pralinen und Konfekt«, erschienen im pala-verlag, zeigt Sandra Engler, wie sich beliebte Pralinenklassiker und traumhaftes Konfekt selbst herstellen lassen.
Von Trüffel-Pralinen mit und ohne Füllung über Nougatspezialitäten, Konfekt mit Nuss und Frucht bis hin zu Formpralinen wählte die Autorin ihre besten Rezepte aus. Mit möglichst naturbelassenen Zutaten, ohne weißen Zucker, ohne Milch und ohne Ei entsteht so eine Fülle zart schmelzender Glücksmomente.
Von eigener Hand gefertigt, sind Pralinen zudem ein persönliches Geschenk, das die Herzen aller Schokoladenfreunde höherschlagen lässt. Wie wär’s mit Kokostraum in dunkler Schokolade, Nussküsschen oder Mokkawürfeln, Erdnusskaramell auf Knusperkeks, Limettentrüffeln oder Himbeerkonfekt? Rund 115 Rezepte sowohl für Pralinen und vielfältige Garnitur als auch für Füllungen zum Gießen eigener Kreationen entführen in eine Genusswelt für alle Sinne. Mit Basics wie selbst gemachter Schokolade oder Marzipan gelingen alle Zubereitungen auch ohne Fertigprodukte. Eine ausführliche Warenkunde und Tipps zur Küchenpraxis, zum Verzieren und Variieren ebnen den Weg ins Schlaraffenland selbst gemachter Pralinen. pala-Verlag

 



Heike Kügler-Anger: Cucina vegana
Vegan genießen auf italienische Art.  Hier portofrei bestellen.


 
altAttila Hildmann, Ariane Sommer, Björn Moschinski, Raphael Fellmer, Surdham Göb: Go vegan! Warum wir ohne tierische Produkte glücklicher und besser leben. Hier portofrei bestellen.

 

 

 



Ingrid und Alexander Neukert: Einfach mal vegan
Küchenzauber frisch und vollwertig, ISBN: 978-3-89566-305-5
 
 
 
 
 
 

Heike Kügler-Anger: Vive la Provence!
Vegan genießen auf südfranzösische Art, ISBN: 978-3-89566-306-2
Hier portofrei bestellen. 
 
 
 
 
 
 


Bettina Goldner: Umweltfreundlich vegetarisch
Genießerrezepte mit CO2-Berechnungen.  Hier portofrei bestellen. 



Annette Heimroth: Vegan & vollwertig genießen
Ganzheitlich vegan genießen, das bedeutet neben dem Tierschutzes
auch die gesundheitlichen Vorteile einer vollwertigen Ernährung mit einzubeziehen.
Hier portofrei bestellen. 


Gabriele Mauz: Rohköstlichkeiten für Genießer
Eine kulinarische Reise durch die Rohkostküche.  Hier portofrei bestellen. 




Joachim Hiller und Uschi Herzer: Das Ox-Kochbuch
Bd.1-4, Vegetarische und vegane Rezepte nicht nur für Punks. Hier bestellen.




Veggiemania - Kochen ohne Tierleid
Über 80 leckere vegane Rezepte, die meist einfach zuzubereiten sind und auf exotische Zutaten verzichten. Herausgegeben von den Menschen für Tierrechte - Tierversuchsgegner Aachen. Hier bestellen.
 


Matthias Langwasser: Vegane Kochkunst
Kreative Küche für Vitalität und Lebensfreude, Dritte, stark erweiterte Auflage
Hier bestellen.



Suzanne Barkawitz: Vegan genießen. Vollwertige Rezepte aus nah und fern, ISBN: 3895661376
Hier portofrei bestellen. 




Alexander Nabben: Kochen und backen mit Tofu. Vegetarische Rezepte ohne tierisches Eiweiß, ISBN: 978-3-89566-158-7
Hier portofrei bestellen. 




Veganissimo, Petas Kochbuch, ISBN: 3-929475-36-7
Hier portofrei bestellen. 




Brigitta Klingel: Vegan-Küche, ISBN: 3-517-01778-7
Hier portofrei bestellen. 




Wam Kat: 24 Rezepte zur kulinarischen Weltverbesserung, ISBN-10: 3936086362
Hier portofrei bestellen. 



Marc Bekoff: Das unnötige Leiden der Tiere, ISBN-10: 3451051966
Hier portofrei bestellen. 



Veganissimo 1: Tierliche Inhaltsstoffe und ihre Alternativen
Diese kleine Broschüre informiert darüber, hinter welchen Zutaten und Zusatzstoffen, E-Nummern und sonstigen tierische Substanzen verborgen sein können. Von FACE IT / Lars Thomsen Hier bestellen.



Veganissimo 2: Handbuch der Tierrechte
Eine Sammlung von Fragen, Antworten, Argumenten. Deutsche Fassung des »Manual of Animal Rights«. Von FACE IT / Lars Thomsen
Hier bestellen.



Peter Singer: Die Befreiung der Tiere
Mit diesem Buch gab Peter Singer 1972 den Anstoß zur Entstehung der modernen Tierrechtsbewegung. Noch immer aktuell und überzeugend.  Hier portofrei bestellen. 



Thomas Klein: Vitamin - B12 - Mangel: Falsche Theorien und wirkliche Ursachen. Ein Wegweiser zur Selbsthilfe, Heilung und Vorsorge, ISBN-10: 3939865044
Hier portofrei bestellen.

 

 

Dr. Günter Harnisch: CHIA - Fit und schlank mit der Powernahrung der Azteken (Kompaktratgeber- Mankau Verlag GmbH)

Chia bedeutet übersetzt in etwa „Stärke“. Die Samenkörner der dem Salbei ähnlichen Pflanze waren schon bei den Inkas und Azteken als Energiespender hoch begehrt. Wer sie aß, stand in dem Ruf, übermenschliche Kraft zu besitzen. Deshalb blieb ihr Genuss ausschließlich den Göttern, den Herrschenden und ausgewählten Spitzenathleten vorbehalten.
In den Samenkörnern aus den Anden stellt die Natur pralle Lebenskraft bereit, um die daraus entstehende Pflanze für ihr künftiges Wachstum auszustatten. Was die Azteken jahrhundertelang als Kraftquelle verwendeten, erweist sich heute als extrem vitalstoff- und vitaminreiche Supernahrung. Sie enthält weit mehr Omega-3-Fettsäuren als Lachs – dazu reichlich Antioxidantien für die körpereigene Abwehr. Außerdem ist Chia glutenfrei und wirkt günstig bei Diabetes. Die kleinen Samenkörner stellen dem Organismus ein hohes Maß an Energie für viele Stunden zur Verfügung, balancieren die Blutzuckerwerte aus und bringen reichlich Serotonin ins Gehirn. Das hebt die Stimmung, verhindert Heißhunger, hilft beim Abnehmen und bringt Körper und Geist in Topform – optimale Nahrungsgrundlage für Spitzensportler wie für geistig Schaffende, Schwangere, Senioren und von Krankheit Geschwächte.
Der praktische Taschen-Ratgeber bietet einen Überblick über die bisher vorliegenden wissenschaftlichen Ergebnisse sowie über die Geschichte und Anwendungsmöglichkeiten der Azteken-Pflanzenkost als Heil- und Nahrungsmittel für jeden Tag – und dazu einige einfache und leckere Rezepte.

 

Andreas Winter: Heilen ohne Medikamente
Allergien, Migräne, Schlafstörungen und sogar Krebs – viele chronische Krankheiten haben gar keine körperlichen, sondern seelische Ursachen und können allein durch deren Aufdeckung und „Neuinterpretation“ zum Verschwinden gebracht werden. Mit diesem tiefenpsychologischen Ansatz vereint Andreas Winter seit vielen Jahren die etablierte Medizin mit der Geisteswissenschaft und behandelt erfolgreich Tausende von Betroffenen.
Dabei handelt es sich keineswegs um „Esoterik“ oder „Wunderheilung“, sondern um ein streng wissenschaftliches Verfahren, das ganz klar zwischen Körper und Psyche unterscheidet. Denn ähnlich wie die Software eines Computers ist die Psyche ein Informationskomplex, der die „Hardware“, also den Körper, beeinflusst. Anstatt mit Medikamenten vergeblich bloße Symptome zu behandeln, geht es darum, die biografischen Hintergründe psychosomatischer Beschwerden zu erkennen. Wird der „Algorithmus der Psyche“ verstanden und der tiefere Sinn der Krankheit für den Betroffenen bewusst gemacht, lösen sich oft auch die Symptome in kurzer Zeit auf.
Die aktualisierte und völlig überarbeitete Taschenbuchausgabe zeigt anhand neuester Erkenntnisse und verblüffender Fallbeispiele, wie allein das Wissen um die wahren Ursachen zur Heilung führt – oft schon nach einem einzigen Gespräch und ganz ohne Arzt.
Finden Sie selbst heraus, was hinter Ihrer Krankheit steckt, und gewinnen Sie die Kontrolle über Ihre Gesundheit zurück!

 

 Dr. med. Eberhard J. Wormer
Grüne Antibiotika
Heilkräftige Medizin aus dem Pflanzenreich
Wirksame Hilfe gegen MRSA und resistente Krankenhauskeime
Mankau Verlag, 1. Auflage 8. Juni 2015
Klappenbroschur, farbig, 16 x 22 cm, 190 S.
16,95 € (D) / 17,50 € (A), ISBN 978-3-86374-224-9
Zum Buch:
Antibiotika werden oft verordnet, sind aber häufig gar nicht notwendig. Im Gegenteil: Sie greifen die Darmflora an, schwächen das Immunsystem und bleiben oft wirkungslos, da die Krankheitserreger resistent gegen sie sind. Aus diesem Grund sind immer weniger Menschen bereit, im Krankheitsfall gleich zur chemischen Keule zu greifen.
Die Natur bietet hier wirkungsvolle und schonende Alternativen: pflanzliche Antibiotika. Viele Pflanzen schützen sich aus eigener Kraft gegen Bakterien, Pilze und Viren; aus ihnen können pharmakologisch hochwirksame Substanzen gewonnen werden. Solche natürlichen Antibiotika wurden in allen Kulturen dieser Welt seit Jahrtausenden mit Erfolg eingesetzt – vom alten Ägypten über die Antike und das Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert.
Natürliche Antibiotika sind seit der Entdeckung des Penicillins zunehmend in Vergessenheit geraten. In der Naturheilkunde werden sie seit Langem erfolgreich bei den verschiedensten Beschwerden angewandt: bei Atemwegs- und Harnwegsinfekten, bei Magen-Darm-Beschwerden, Haut- und Pilzerkrankungen sowie zur Steigerung der Immunabwehr.
Dieses Buch zeigt das ganze Potenzial natürlicher Antibiotika: Es erklärt ausführlich, wie diese wirken und wann ihr Einsatz sinnvoll ist. Im Anschluss daran werden wichtige pflanzliche Antibiotika, ihre Eigenschaften, Einsatzgebiete und Darreichungsformen vorgestellt. Ein weiteres Kapitel geht zudem auf die Behandlungsmöglichkeiten der häufigsten Erkrankungen mit pflanzlichen Antibiotika ein.