Culinaria Vegan

PDF | Drucken |

Kichererbsengemüse mit Reis

Zutaten für ca. 6 Portionen
1000 g Kichererbsen
5 TL Gemüsebrühe
1 TL Pfeffer
2 TL Curry
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Koriander
1 TL Nelken
1 TL Kreuzkümmel
100 ml Sonnenblumenöl
5 Tomaten
750 g Möhren
750 g Lauch
750 g Sellerie
750 g Kohl
150 g Rosinen
150 g Kürbiskerne
5 EL Weizenmehl
100 g Kokosraspeln
Zubereitung
Am Vortag: Die Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen.
Die über Nacht eingeweichten Kichererbsen im Einweichwasser  ca. 90 Minuten gar kochen. Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden.
Die Möhren mit der Gemüsebürste putzen und klein schneiden. Den Lauch putzen und in Ringe schneiden. Den Sellerie und den Kohl klein schneiden
Sonnenblumenöl im Topf erhitzen und die Gemüsebrühe, den Pfeffer, den Curry, den Cayennepfeffer, den Koriander, die Nelken und den Kreuzkümmel anbraten.
Die letzten 15 Minuten (nach ca. 75 Minuten also) die Gewürzmischung, die Rosinen, die Kürbiskerne und das Gemüse zu den Kichererbsen in den Topf geben und mitkochen lassen. Das Weizenmehl in etwas Wasser sämig verrühren und mit den Kokosraspeln vermischen.
Das Kokos-Weizenmehl-Gemisch und über das auf Tellern portionierte Gemüse bestreuen.

Reis
1250 g Vollkornreis
1800 + 1200 ml Wasser
Reis heiß waschen und abtropfen. Anschließen den Reis in einen Topf geben und erhitzen. Unter ständigem Wenden so lange rösten, bis er trocken ist (ca. 5 Min. ) und leicht nussig duftet.
1800 ml Wasser aufgießen und unter reduzierter Hitze im offenen Topf 15 Minuten köcheln lassen. Das Wasser sollte danach aufgesogen sein. 1200 ml Wasser nachgießen und ebenfalls unter reduzierter Hitze, aber im geschlossenen Topf, 20 Minuten quellen lassen. Danach leicht salzen. Hitzezufuhr abstellen und im offenen Topf über ca. 5 Minuten ausquellen lassen.
Mit einem Eisportionierer Kugeln aus dem Reis formen.

AutorIn: Silke Bitz