Culinaria Vegan

PDF | Drucken |

Zucchini-Pilz-Kuchen

Zutaten
1½ Würfel Hefe
165 ml Wasser
250 g gemahlenes Dinkelmehl
½ TL Kümmel
2-3 TL Salatkräuter
1 TL Salz
2 große Zwiebeln
375 g Zucchini
175 g Champignons
1-2 EL Sonnenblumenöl
3 TL Gemüsebrühe
35 g Sonnenblumenkerne
100 ml Sojasahne
12 g Eiersatz
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Kräutersalz
1 TL Muskat
Zubereitung
Hefe in 165 ml lauwarmen Wasser auflösen, die Hälfte des Mehles hineinrühren. Den Vorteig abdecken und an einem warmen Platz 20 Minuten gehen lassen. Das restliche Mehl, Kümmel, Kräuter und Salz zufügen und alles zu einem elastischen Teig verkneten. Große Springform (ca. 31 cm Durchmesser) einfetten, Teig entsprechend ausrollen. Teig in die Form legen und einen 2 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Champignons waschen und in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf das Sonnenblumenöl erhitzen und darin die Zwiebeln, die Zucchini und die Champignon anbraten und einige Minuten schmoren lassen. Gemüsebrühe und Sonnenblumenkerne unterrühren. Das Gemüse etwas abkühlen lassen, dann auf die Teigböden verteilen. Die Sojasahne, den Cayennepfeffer, das Kräutersalz und den Muskat mit ca.7 EL Wasser verrühren. Eiersatz in 100 ml Wasser in einem Topf glatt rühren und anschließend mit dem Handrührgerät/Schneebesen schaumig aufschlagen. Eiersatz unter die Sojasahne unterheben und als Guss auf dem Gemüse verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 175 °C 20 - 30 Minuten backen.

AutorIn: Silke Bitz