Culinaria Vegan

PDF | Drucken |

Hirseplätzchen mit Kohlrabi-Karotten-Gemüse in Petersiliensauce

Zutaten Hirseplätzchen
375 g Hirse
625 ml Wasser
2 TL Estragon
2 TL Majoran
2 TL Curry
10 TL Hefeflocken
1 TL Salz
1 TL Pfeffer

Zutaten Kohlrabi-Karottengemüse
1 Bund Frühlingszwiebel
5 Kohlrabiknollen
750 g Karotten
50 ml Sonnenblumenöl
1 TL Muskat
1 TL Salz
1 TL Pfeffer


Zutaten Petersilien-Sauce

50 g Margarine
35 g Dinkel feinst gemahlen
35 g Dinkelmehl 1050
500 ml Sojamilch
250 ml Wasser
250 ml Sojasahne
1 große Bund Petersilie
1 TL Muskat
1 TL Kräutersalz
1 TL Pfeffer
1 TL Gemüsebrühe
1 TL Sojasauce

Zubereitung Hirseplätzchen
Hirse mit heißem Wasser in einem Sieb waschen.
Hirse in 625 ml Wasser mit den Kräutern (Estragon, Majoran) und dem Curry zusammen aufkochen, 5 Minuten kochen und 30 Minuten auf kleinster Flamme quellen lassen. Hirse mit den Hefeflocken vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ca. 1 cm dicke Hirseplätzchen legen. Im vorgeheizten Ofen bei ca. 180° C etwa 25 Minuten backen.

Zubereitung Kohlrabi-Karottengemüse
Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Karotten mit Gemüsebürste putzen. Geschälter Kohlrabi und Karotten in dünne Scheiben schneiden. Sonnenblumenöl erwärmen und die Frühlingszwiebeln darin andünsten. Kohlrabi und Karotten zu den Frühlingszwiebeln hinzufügen und darin andünsten, leicht salzen, etwas Wasser angießen und zugedeckt 10 - 15 Minuten dünsten. Kohlrabi-Karottengemüse mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung Petersilien-Sauce
Die Mehle miteinander vermischen. Margarine in einem Topf langsam erwärmen. Mehl langsam (!) dazugeben und unter ständigen Rühren erhitzen, ohne dass sich die Farbe verändert.  Von der Kochstelle nehmen und etwas abkühlen lassen.Margarine-Mehlgemisch erneut erhitzen und dabei die Sojamilch und das Wasser langsam (!) nach und nach einrühren bzw. glatt rühren.  Unter Weiterrühren zum Kochen bringen und unter reduzierter Hitze 10 Minuten kacheln lassen. Falls die Sauce nicht ganz glatt ist, eventuell durch ein Haarsieb passieren. Sojasahne einrühren und unter Rühren nochmals leicht erhitzen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Gemüsebrühe und Sojasauce abschmecken. Petersilie hacken, die Petersilie kurz vor dem Servieren unterziehen.


AutorIn: Silke Bitz