Culinaria Vegan

PDF | Drucken |

Blitz-Cookie-Variationen

Zutaten für den Teig
Ergibt ca. 30 - 35 Stück
150 g Margarine
100 g Zucker
1 TL Salz     
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Mehl     
150 g vegane Schokolade (Stücke)
Zubereitung
Die Cookies sind im Handumdrehen fertig, sind schön knusprig und bleiben es auch. Margarine, Zucker und Salz schaumig rühren, dann Vanillezucker und Mehl  sukzessive unterrühren und die Schokoladen Stücke zugeben (geriebene Schokolade geht evtl. schneller, schmeckt aber nicht so gut. Gerade die Stücke sind sozusagen der Pfiff).

Mit einem Löffel Häufchen auf das Blech setzen (ca. 4 x 4 Stck. je Blech. Hat man einen kleinen Rest Teig über, kann man beim letzten Blech ein wenig zusammenrücken und den restlichen mit verarbeiten. Für 3-4 Stück noch einmal die gesamte Backzeit wäre Energie-Verschwendung). Man kann auch Kugeln formen und diese flach drücken. Sehen optisch besser aus. Genügend Abstand lassen, da die Plätzchen etwas auseinander laufen. Cookies schmecken übrigens auch „pur“ als reine Vanilleplätzchen sehr gut. Nun bei 175°/180° 20 Minuten backen.

1. Variante: Orangenschale zugeben.

2. Variante für Kokosfans: 100 g Kokosraspeln zugeben.

3. Variante: Statt Schokolade 200 g geröstete Haselnüsse, grob gehackt zugeben. Auch 200 g geröstete Erdnüsse eignen sich. Dann nur 1/3 TL Salz zugeben, da diese bereits gesalzen sind.  Tipp zum Zerkleinern: Erdnüsse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz drüber rollen.

AutorIn: Hannelore Huber