Culinaria Vegan

PDF | Drucken |

Apfel-Tarte

Zutaten
125g Dinkel 630er (fein gemahlen)
100g Hirse (fein gemahlen)
50g gemahlene und geröstete Mandeln
1 Prise Salz
1 EL Sojamehl mit 2 EL Wasser oder Sojamilch verrührt
4 EL Agavendicksaft
Abgeriebene Schale einer ½ unbehandelten BioZitrone
150g Margarine (gekühlt)
Margarine zum Einfetten
Brösel zum Ausstreuen
1kg Äpfel
2 EL Aprikosen-Fruchtaufstrich
Zubereitung
Dinkel- und Hirsemehl mit den Mandeln mischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Salz, Sojamehlmischung, 1 EL Agavendicksaft und die Zitronenschale hineingeben. Gekühlte Margarine in Flöckchen darüber streuen und alles bröselig mischen, dann zu einem glatten Teig verkneten.
Teig zur Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

Backofen auf ca. 240°C vorheizen. Eine Tarteform oder Springform (28 cm) einfetten und mit Bröseln ausstreuen. Die Form mit dem Teig auskleiden, einen ca. 2 cm hohen Rand formen und den Boden mehrfach einstechen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Schnitze schneiden. Die Schnitze sternförmig auf den Teig legen und mit 1 EL Agavendicksaft überziehen.
Die Tarte auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Ofens schieben und ca. 20 Min. backen.

Aprikosen-Fruchtaufstrich mit dem restlichen Agavendicksaft leicht erwärmen, auf der Tarte verteilen und weitere 5 Min. backen.
Warm oder kalt servieren. Dazu paßt eine Soja-Vanillesoße oder eine Kugel Eiscreme auf Reis-Basis.

Autor: Martin Schiwek